Logo Aura Poolüberdachungen

AURA - LABS

Ideen-Reich: Forschung und Entwicklung

Um dem Anspruch auf Innovationsführerschaft auch in Zukunft gerecht zu werden, setzen wir in unseren AURA-Labs auf Forschung und Entwicklung. Auf 500 Quadratmetern tüfteln wir an Produktneuheiten und versuchen stets, bestehende Produkte zu verbessern und Produktionsprozesse zu beschleunigen. Gleichzeitig dient unsere Außenausstellung der Langzeiterprobung unsere Werkstoffe. Manche Versuche enden in einer Sackgasse, andere Ideen entwickeln sich prächtig und können perfekt umgesetzt und in den Arbeitsalltag integriert werden, wie etwa:

Projekt Kunststoffscheibenauswahl 

 

Es gibt verschiedene Kunststoffe die als Überdachung infrage kommen. Manch Anbieter schwört auf Polycarbonat, andere auf SAN (Styrol-Acrylnitril). Wir verarbeiten SAN Kunststoffgläsern, weil die Summe ihrer Eigenschaften uns und unsere Kunden überzeugen. Sie sind leichter als Polycarbonatscheiben, nehmen weniger Wasser auf und bleiben damit auch formstabiler.

 

Doch auch bei den Kunststoffgläsern wurde viel weiterentwickelt und so unterscheiden sich SAN Kunststoffe von unterschiedlichen Herstellern wiederum sehr stark. In einem mehrjährigen Test auch mit Hilfe externer Experten haben wir die Kunststoffgläser unterschiedlichster Hersteller in Hinblick auf Verarbeitungseigenschaften und Haltbarkeit getestet.

 

Aura setzt für seine Schwimmbadüberdachungen auf besonders hochwertige doppelt UV-stabile SAN Kunststoffscheiben, jeweils auf der Ober- und Unterseite mit einem UV-Stabilisierenden Coating überzogen, die damit optimalen UV-Schutz bieten und lange Haltbarkeit der Scheiben gewährleisten. Der von uns verarbeitete SAN Kunststoff zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Transparenz, die hohe Temperaturwechsel-Beständigkeit, eine hohe Eigensteifigkeit, gute Chemikalienresistenz und sehr geringe Wasseraufnahme aus.

 

Was für sie als  Kunden von Vorteil ist, war bei uns in der Fertigung ein langwieriger Lernprozess.  Zwar ist SAN leichter als Acrylglas und härter und formstabiler als Polycarbonat, doch es hat den Nachteil, dass es bei falscher Verarbeitung und bei sehr kleinen Biegeradien zu Spannungsrissen kommen kann. Deshalb setzen viele Anbieter auf das viel leichter zu verarbeitende Polycarbonat. Nicht so AURA, wir haben gelernt die Erschwernisse beim Verarbeiten in den Griff zu bekommen. 

 

Mit unserer eigens entwickelten „Schwalbe“ haben wir im Jahr 2013 eine Maschine entwickelt, die spannungsfreies, thermisches Abkanten möglich macht, und das bis fast im 90 Grad-Winkel. Das Erfolgsgeheimnis der „Schwalbe“ verrät Prokurist Michael Doujak: „Mit der Maschine lassen sich der Einsatz von Hitze, Schablonen und Durchlaufzeiten fein ausbalancieren und exakt kontrollieren.“

 

 

 

 

 

Projekt Sundeck Pool

 

Ziel bei diesem Projekt war die Entwicklung eines exklusiven Designpools. Aus diesem Projekt sind schließlich unsere Bestseller, das Überlaufbecken INFINITY mit der integrierten Multifunktionsschiene OVERFLOW, hervorgegangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt G-Line

 

Gemeinsam mit dem Designer Leslie Lane haben wir die G-Line entwickelt, eine besonders grazile und futuristische Poolüberdachung. Bereits 2004 sorgten wir damit auf der „Interbad“-Messe in Stuttgart für Aufsehen. Auch dieses damals revolutionäre Konzept wurde umgesetzt und in einer Kleinserie produziert.


Aura ist Hersteller von Poolüberdachungen und Poolkomponenten im Premiumsegment. Seit 1991 am Markt, vertrauen über 7000 Kunden den Produkten und Lösungen von Aura. Sowohl im Produktdesign als auch beim Fertigungsprozess ist Aura Innovationsführer und Trendsetter gleichermaßen. Schwimmbadfachfirmen aus ganz Europa schätzen die hohe Qualität sowie die fixen und sehr kurzen Lieferzeiten von Aura.